Rezension: A Good Girl’s Guide to Murder [Holly Jackson]

REZENSIONSEXEMPLAR

A Good Girl’s Guide to Murder ist ein Jugend-Thriller aus dem One Verlag von Holly Jackson und wurde mir freundlicherweise als Rezensionsexemplar genehmigt. Vielen Dank dafür! Ich lese zwar kaum Thriller, wenn mich dann aber doch mal einer anspricht, ist es meist ein Jugendbuch. Wie mir die Geschichte gefallen hat, könnt ihr wieder in diesem Beitrag nachlesen.
Viel Spaß!

Produktdetails: ISNB: 978-3-8446-0159-4 | One Verlag | 480 Seiten | Klappbroschur

INHALT

Vor fünf Jahren wurde die siebzehnjährige Andie Bell ermordet. Der Fall ist längst abgeschlossen, denn alle sind sich sicher, dass ihr Freund Sal Singh die Tat begangen hat. Nur Pippa glaubt nicht daran und will den Fall für ein Schulprojekt noch einmal aufrollen. Sie beginnt nachzuforschen und Fragen zu stellen. Aber was ist, wenn der Mörder noch frei herumläuft? Wie weit wird er gehen, um Pippa davon abzuhalten, die Wahrheit ans Licht zu bringen?

GEDANKEN ZUM BUCH

Ein Buch, das man gelesen haben sollte!
A Good Girl’s Guide to Murder ist ein wirklich spannender Jugend-Thriller, der mich nach nur wenigen Kapiteln in den Suchtmodus katapultiert hat. Der Schreibstil ist flüssig, rasant und durch immer wieder eingeführte Protokolleinträge auch sehr abwechslungsreich. Man begleitet die Hauptprotagonistin Pippa direkt bei ihren Recherchen und ist hautnah am Fall beteiligt. Jeder kleine Faden, jedes Gespräch und jeder Gedankenfetzen wird nach und nach zu einem unfassbar spannenden Gesamtkonstrukt, bei dem ich lange Zeit nicht wusste, was und wem ich glauben sollte. Ich habe mitgerätselt, meine Verdächtigen bestimmt und war so intensiv dabei, dass es mich nicht gewundert hätte, wäre ich in das Buch hineingezogen worden.
Das Buch lebt definitiv von seiner Schnelllebigkeit. Der rasante Schreibstil treibt einen durch die Handlung und es bleibt durchgehend spannend. Anfangs erhält man nur kleine Informationshappen, weshalb sich die Geschichte etwas zieht, aber sobald man anfängt, diese Happen zu mixen und zu kombinieren, wird es so wahnsinnig spannend, dass man kaum aufhören kann zu lesen. Anfangs ist jeder verdächtig und man traut niemanden, aber zum Ende hin wird es (für mich zumindest) klarer, wer der wahre Mörder ist. Obwohl sich mein Verdacht am Ende tatsächlich bestätigt hat, war ich immer wieder unsicher und habe ständig neue Leute verdächtigt. Als dann der Fall gelöst wurde, war ich zugleich erleichtert und schockiert darüber, dass ich wirklich recht hatte.

Pip gefiel mir als Hauptprotagonistin wirklich gut. Ich mochte ihre Hartnäckigkeit und ihren Verstand. Sie ist schlau, zielstrebig und ehrgeizig. Auch Ravi, Sals Bruder, fand ich toll. Mit ihm bekommt der ganze Fall eine sehr emotionale und persönliche Note. Ich habe sowohl ihm als auch Pip ihre Motivation, den Fall nochmal aufzurollen, absolut geglaubt. Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen und ich kann es jedem Ermittlungsfan sehr empfehlen!

FAZIT

Ein Buch, das zu keiner Zeit Langweilig wird! Obwohl sich der Anfang etwas gezogen hat, tragen sowohl der rasante Schreibstil als auch die laufenden Ermittlungen zum kontinuierlich steigenden Spannungsbogen bei. Pippa und Ravi sind ein tolles Team, die durch ihre jeweilige Motivation dem Fall die nötige Emotionalität verleihen aus dem Buch nicht nur einen spannenden Jugend-Thriller, sondern ein wahres Leseerlebnis machen. Ich kann das Buch allen empfehlen, die ihren inneren Sherlock Holmes freilassen wollen und begeistert Rätsel lösen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s