Rezension: Night Rebel – Kuss der Dunkelheit [Jeaniene Frost]

WERBUNG | LESEEXEMPLAR

Wie lange ich auf dieses Buch gewartet habe, kann ich gar nicht mit einer Zahl benennen. Ewig und 3000 Jahre, um nur einen Versuch zu wagen. Jeaniene Frost hat mich vor über 10 Jahren in die Welt der heißen Vampire eingeführt und mir mit ihrer Cat & Bones Reihe gezeigt, dass ich diesen Wesen nicht widerstehen kann! Nun zeigt sie uns ENDLICH Ians Geschichte und ich bin so aufgeregt, weil dieses Buch – trotz ein paar Schwächen – einfach großartig ist. Hier könnt ihr meine vollständige Rezension nachlesen. Viel Spaß!

Produktinformationen: ISBN: 978-3-7341-6259-6 | Verlag: Blanvalet | Seiten: 379 | Preis: € 13,30 [A], € 12,90 [D]

INHALT

Ian ist hemmungslos, böse – und ein mächtiger Meistervampir. In den letzten zwei Jahrhunderten hat er sich viele Feinde gemacht, darunter den Dämonen Dagon, der nur ein Ziel kennt: sich Ians Seele zum Besitz zu machen. Die einzige Chance des Vampirs ist es, sich mit einem der verhassten Gesetzeshüter zu verbünden, deren eigentliche Aufgabe es ist, die Blutsauger in Schach zu halten. Veritas hingegen verfolgt ihre eigenen Absichten – denn auch die Gesetzeshüterin hat mit Dagon noch eine Rechnung offen. Und Ian wäre der perfekte Köder für sie. Doch die verbotene Anziehungskraft zwischen ihnen beiden droht, den Plan gegen Dagon zu vereiteln. Und das hätte tödliche Konsequenzen … [Quelle: Blanvalet]

„Dein unbestechlicher Sinn für Anstand ist dein verdammt größtes Geheimnis, oder nicht?“

S. 169

GEDANKEN ZUM BUCH

Ich liebe, liebe, liebe die Bücher rund um Cat & Bones. Nachdem bisher Spade, Vlad und Mencheres in diversen Spin-offs ihre Geschichte erzählen durften, kommt nun endlich – ENDLICH – Ian zu Wort. Das Cover finde ich wunderschön, aber es passt leider überhaupt nicht zu den anderen Büchern der Reihe. Mein innerer Monk kämpft noch damit, die ungleichen Titel nebeneinander zu sehen, aber er wird sich schon daran gewöhnen.
Meine Erwartungen an das Buch waren sehr hoch. Einfach deshalb, weil mich die Reihe bereits so lange begleitet und Ian ein Charakter ist, den ich schon im zweiten Cat & Bones Band umwerfend fand. Er ist hemmungs- und rücksichtslos, wahnsinnig sexy und mächtig. Man kann Ian durchaus in die Rolle des Bösewichts stecken, in dem Wissen, dass er diesen Part perfekt meistern wird. Er hat aber auch – und das wusste ich von Anfang an – sehr viel Potenzial als Hauptcharakter. Denn Ian ist einer der loyalsten Personen, die es im Cat & Bones Universum gibt. Das beweist er in allen Büchern immer wieder und das hat ihn mir noch viel sympathischer gemacht! Mit Veritas habe ich dagegen eine Weile gebraucht, um warm zu werden. Sie hatte keine leichte Vergangenheit und ist deshalb etwas vorsichtig im Umgang mit anderen Lebewesen. Was mir aber sofort an ihr gefallen hat, war ihr Sinn für Humor und ihr knallhartes Wesen. Sie ist ehrlich – irgendwie klar als Gesetzeshüterin – befolgt aber nicht alle Gesetze sinn- und planlos. Wenn sie etwas nicht mit ihrer Moralvorstellung vereinbaren kann, dann wehrt sie sich dagegen. Dass das natürlich zu lustigen Konflikten mit dem schamlosen Ian führt, ist von Anfang an klar. Die beiden diskutieren, streiten und flirten ungehemmt miteinander. Dabei ist die Anziehung zwischen ihnen auf jeder Seite greifbar und sorgt für reichlich Knistern und Spannung. Die erotischen Szenen sind wieder sehr detailliert, aber weder vulgär noch übertrieben. Jeaniene Frost hat ein Händchen für stimmige Erotik, weshalb ich ihre Bücher auch so schätze.

Das Buch war ein richtig toller Reihenauftakt. Es ist spannend, erotisch und zu keiner Zeit langweilig. Die anderen Charaktere des Cat & Bones Universum kommen ebenfalls vor, was mir jedes Mal ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. Gestört hat mich eigentlich nur, dass aus Spade plötzlich Spaten wurde. Hier hat die Übersetzung für mich keinen guten Job gemacht und ich finde, das Lektorat hätte darauf mehr achten müssen. Immerhin gibt es die anderen Bücher bereits seit 2008 und Spade kommt in sehr vielen davon vor. Als Fan stört mich so etwas natürlich gewaltig.

FAZIT

Trotz des Übersetzungsfehlers finde ich Night Rebel – Kuss der Dunkelheit sehr gelungen und ich bin froh, dass es endlich wieder eine tolle Vampirreihe gibt, auf dessen Fortsetzungen ich mich freuen kann. Zum Glück erscheint der zweite Band bereits in wenigen Tagen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für dieses Buch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s