Rezension: Wie die Stille vor dem Fall 1 [Brittainy C. Cherry]

Es gibt Bücher, bei denen man von der ersten Seite an weiß, dass sie das Potenzial haben, Leben zu verändern. Wie die Stille vor dem Fall ist ein solches Buch. Ich will gar nicht lange an der Einleitung feilen, sondern sage euch gleich, dass es ein Jahreshighlight für mich geworden ist! Hier könnt ihr die Gründe dafür nachlesen.

ISBN: 978-3-7363-1326-2 | Preis: € 13,30 [A], € 12,90 [D]

INHALT

Bevor ich mich auf die Wette einließ, dass ich jedes Mädchen – selbst Shay Gable – dazu bringen würde, sich in mich zu verlieben, war ich mir sicher, dass ich nichts von den Dingen, die Shay mir geben könnte, jemals wollte. Doch schon bald konnte ich an nichts anderes mehr denken: Glück. Das Gefühl, zu Hause zu sein. Einen sicheren Ort zu haben, um mich fallen zu lassen. Hoffnung. Liebe. Ihre Seele. Und ihr Licht. Doch was konnte ich ihr im Gegenzug geben? Meine Narben. Meine Angst. Meine Schwere. Meinen Schmerz. Meine Dunkelheit. Das war nicht fair. Und deshalb stieß ich Shay von mir. Ich sorgte dafür, dass sie niemals zu mir zurückkehren würde – bevor ich ihr sagen konnte, dass ich sie ebenfalls liebe. [Quelle: Lyx Verlag]

Was macht dein Herz.
Es schlägt noch.

SHAY & LANDON

Shay ist ein nettes, selbstbewusstes und bodenständiges Mädchen. Sie ist zu allen freundlich, kommt mit jeder Clique und selbst mit den Außenseitern gut klar und scheint immer ein Lächeln auf den Lippen zu haben. Ihre größte Leidenschaft ist das Theater, denn sie schreibt Skripte und steht auch selbst gerne auf der Bühne. Ihr Leben ist perfekt. Jedenfalls denken das alle. Was niemand sieht, ist Shays krimineller Vater, ihre vor Liebe blinde Mutter und die ständigen Streitereien, die Shay zu Hause erdulden muss. Sie ist einsam und ihre familiäre Situation belastet sie sehr. Nur ihre Großmutter hält Shay noch zusammen.
Ich mochte Shay von der ersten Seite an richtig gerne! Ihre freundliche, hilfsbereite Art macht sie einfach super sympathisch. Sie ist ein herzensguter Mensch, der andere nicht verurteilt und ihre Schwächen akzeptieren und lieben kann.
Landon ist der Sohn reicher Eltern, die ihn die meiste Zeit sich selbst überlassen. Er ist beliebt, attraktiv und talentiert, aber furchtbar einsam. Um die Leere zu füllen, gibt er viele Partys und umgibt sich mit der halben Schülerschaft. Doch nichts davon kann seine inneren Dämonen vertreiben, die ihn täglich quälen und die ihn zu verschlingen drohen. Landon ist unglücklich und zerbrochen, was er aber nach außen hin nicht zeigt. Er spielt lieber das reiche, verwöhnte Arschloch, als zuzugeben, dass er Hilfe braucht.
Landon ist ein unglaublich toller Charakter! Obwohl er innerlich zerbrochen ist und ihn seine Dämonen in die Tiefe ziehen, kämpft er sich immer wieder an die Oberfläche. Ich habe ihn sofort ins Herz geschlossen und er gehört inzwischen zu meinen liebsten männlichen Protagonisten aus diesem Genre.

GEDANKEN ZUM BUCH

Mein größtes Problem mit den Büchern von BC Cherry ist, dass sie häufig nach dem gleichen Muster ablaufen und ziemlich melancholisch sind. Das macht die Geschichten natürlich nicht schlecht, für mich aber ziemlich vorhersehbar. Bei Wie die Stille vor dem Fall 1 dachte ich deshalb, dass ich wüsste, was mich hier erwartet. Ich rechnete mit einer supersüßen, emotionalen Geschichte, die mich am Ende dann doch nicht ganz überzeugen würde und war positiv überrascht, dass ich hier so viel mehr bekam. Denn das Buch punktet für mich nicht durch Spannung oder die Liebesgeschichte, sondern durch das starke Charakterbuilding und die Thematik. Landon und Shay haben mich in so vielen Momenten an mich selbst in diesem Alter erinnert, weshalb ich jedes Wort und jede Tat von ihnen ganz tief in mir nachfühlen konnte. Insbesondere Shay und ihre familiäre Situation waren mir sehr vertraut und ich konnte durch ihre Geschichte einige Dinge mit mir selbst ausmachen. Es fühlte sich befreiend, fast reinigend an, dieses Mädchen auf ihrem Weg zu begleiten und zu sehen, dass sie niemals ihre Güte und Freundlichkeit verliert. Landon hat mich wirklich tief beeindruckt. Sein Charakter vereinigt einige Punkte, die wirklich Bookboyfriend-Potenzial haben und mischt sie mit Traurigkeit, Melancholie und Schmerz. Die Triggerwarnung sollte man hier wirklich ernst nehmen, denn die Autorin setzt die Themen im Buch sehr glaubhaft um. Ich habe ihr jedes Wort geglaubt und die Dunkelheit gespürt, gegen die Landon tagtäglich ankämpft.

„Menschen, die ihre Gefühle am wenigsten zeigen, sind meistens die, die am stärksten darunter leiden.“

S. 248

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und beinahe poetisch. Mir gingen fast die Klebezettel aus, weil ich so viele Stellen markieren wollte und musste. Besonders gut hat mir gefallen, dass nicht nur die Liebe zwischen Landon und Shay im Vordergrund stand, sondern die Liebe generell. Im Buch findet man freundschaftliche Liebe, familiäre Liebe und toxische Liebe. All diese Arten der Liebe wurden unglaublich gut umgesetzt und haben mir nicht nur einmal die Tränen in die Augen getrieben. Das Ende war zu erahnen, was das Ganze aber nicht weniger emotional gemacht hat. Ich bin sehr gespannt auf den zweiten Teil und wie Landon und Shay sich entwickelt haben.

FAZIT

Wie die Stille vor dem Fall ist ein wahnsinnig emotionales Buch, das insbesondere durch sein starkes Characterbuilding überzeugt. Die Themen wurden in der Geschichte sehr authentisch und intensiv aufgegriffen, weshalb die Triggerwarnung auf jeden Fall ernstgenommen werden sollte. Obwohl die Handlung etwas ruhiger ist, sorgt der poetische Schreibstil der Autorin für eine Achterbahnfahrt der Gefühle und tolle Lesestunden. Für mich ist dieses Buch ein Jahreshighlight!

2 Kommentare zu „Rezension: Wie die Stille vor dem Fall 1 [Brittainy C. Cherry]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s