Rezension: The Risk – Wer wagt, gewinnt [Elle Kennedy]

Ihr mögt Eishockey, College-Romance und Charaktere, die sich nicht ausstehen können, sich aber gleichzeitig total zueinander hingezogen fühlen? Dann werdet ihr mit The Risk bestimmt viel Freude haben. Ich hatte es auf jeden Fall! Hier findet ihr meine vollständige Rezension zum zweiten Teil der Briar U Reihe von Elle Kennedy. Viel Spaß!

INHALT

Bad Girl Brenna Jensen würde sich nie auf einen Eishockeyspieler einlassen. Das Risiko wäre zu groß. Nicht nur, weil ihr Vater, der Trainer des Teams, sie umbringen würde. Sie hat auch nicht vor, den größten Fehler ihres Lebens zu wiederholen. Trotzdem geht ihr einer der Spieler unter die Haut. Er ist eingebildet, frech, und er macht mehr als deutlich, dass er etwas von ihr will. Auch wenn sie weiß, dass sie für ihn nie an erster Stelle stehen wird, da er sich letzten Endes doch nur für seinen Sport interessiert, wird es für Brenna immer schwerer, ihm zu widerstehen … [Quelle: Piper Verlag]

„Niederlagen sind nicht dazu da, das Selbstvertrauen zu zerstören, sondern dafür, es aufzubauen.“

S. 81

BRENNA & JAKE

Brenna Jensen ist die Tochter von Chad Jensen, dem Eishockeytrainer der Briar University. Sie ist tough, schlagfertig, selbstbewusst und definitiv nicht auf den Mund gefallen. Sie spricht ihre Gedanken laut aus und kümmert sich nicht darum, wenn sie damit jemanden vor den Kopf stößt. Sie genießt es sogar. Brenna will Sportreporterin werden und sich damit in einer männerdominierten Welt beweisen. Sie liebt Eishockey und hasst es, wenn man sie nicht ernst nimmt. Mit Jake verbindet sie eine offene Feindschaft, da ihre Colleges im sportlichen Wettkampf zueinander stehen.
Jake Connelly ist der Captain von Harvards Eishockeyteam und der Star-Spieler, dem eine große Karriere in der NHL bevorsteht. Er ist konzentriert, ehrgeizig, selbstbewusst und egoistisch. Für ihn steht Eishockey stets an erster Stelle und dieses Engagement fordert er auch von seinen Teamkammeraden. Jake erlaubt sich keine Ablenkungen und will seine letzte Saison in Harvard erfolgreich beenden. Dafür gibt er alles, was erst kompliziert wird, als er Brenna näher kennenlernt.

MEINE MEINUNG

Habe ich schon mal erwähnt, dass ich die Bücher von Elle Kennedy liebe? Ihre lockere, humorvolle Art zu schreiben macht mich einfach glücklich und ich liebe es, in ihre Collegewelten abzutauchen. Die Geschichte von Jake und Brenna hat mich wirklich gut unterhalten. Es ist die perfekte Mischung aus Romantik, Humor und Emotion, denn die Chemie zwischen den beiden Hauptprotagonisten stimmt einfach. Obwohl sie aus ihrer Feindschaft kein Geheimnis machen, ziehen sich die beiden immer wieder an, was für richtig unterhaltsame Dialoge sorgt. Oft musste ich wirklich heftig lachen, weil die beiden zusammen einfach großartig sind. Sie schenken sich nichts und teilen ebenso aus, wie sie einstecken müssen.
Da Jake ein Harvard-Spieler ist, lernt man auch seine Teamkameraden etwas besser kennen und bekommt zum ersten Mal einen genaueren Einblick in die „Feinde“ von Briar. Mir haben Jakes Freunde, insbesondere Brooks Weston, sehr gut gefallen und ich hoffe, dass sie noch weitere Auftritte in der Reihe bekommen. Neben dem heftigen Prickeln und dem Humor haben mir aber auch die ernsteren Themen im Buch gefallen. Brenna strebt eine Karriere als Sportreporterin an und muss sich deshalb immer wieder mit Geschlechterdiskriminierung auseinandersetzen. Sie muss wirklich viel einstecken, wird belächelt, nicht ernst genommen und sogar ausgegrenzt, nur weil sie eine Frau ist und viele Männer im Sportbereich ihre Meinung nicht wertschätzen. Ich finde es toll, wie Elle Kennedy das Thema hier aufgegriffen und unaufdringlich aber dennoch spürbar in die Handlung integriert hat.
Gestört hat mich eigentlich nur das Cover, das zwar wunderschön ist, aber absolut nicht zu den Protagonisten passt. Brenna kleidet sich fast ausschließlich in schwarz, hat dunkle Haare, liebt ihre Lederjacke und ihren roten Lippenstift. Ihr Äußeres ist ihr Markenzeichen und sie nutzt insbesondere den roten Lippenstift als Schutzschild gegen die Welt. Jeder soll sehen wie cool und tough sie ist und dass sie ihre innere Stärke auch nach außen tragen kann. Mir hätte es besser gefallen, wenn die Frau auf dem Cover mehr Ähnlichkeiten mit Brenna gehabt hätte. Aber das ist nur eine Kritik fürs Auge und macht die Geschichte nicht schlechter.

FAZIT

The Risk: Wer wagt, gewinnt ist eine wirklich gelungene Fortsetzung und die perfekte Mischung aus Romantik, Humor und Emotion. Brenna und Jake sind zwei tolle Protagonisten, die für reichlich Herzklopfen und Funkenfliegen sorgen. Ich habe die Geschichte und Elle Kennedys fantastischen Schreibstil wieder einmal sehr genossen. The Risk kann ich euch definitiv als Lieblingsbuch empfehlen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s