Beat it Up [Stella Tack]

„Musik war in meinem Kopf, Musik war in meiner Seele, und wenn ich die Augen schloss, träumte ich von einer Melodie, die mich mit sich forttrug, bis ich selbst zur Musik wurde.“

S. 25

INHALT

Summer Price ist wegen ihres absoluten Gehörs als Klavier-Wunderkind bekannt und steht kurz vor der Aufnahme ins New York-Orchestra. Niemand ahnt, dass sie heimlich Melodien für die Songs ihres Zwillingsbruders Xander schreibt, einen skandalumwitterten DJ. Eher unfreiwillig begleitet sie ihn auf das Beat it up-Festival. Doch nicht nur der Lärm und Trubel machen Summer zu schaffen, auch Xanders ärgster Konkurrent Gabriel wirbelt mit seinem Charme und seiner Unverschämtheit ihr Leben gehörig durcheinander. Gegen jede Wahrscheinlichkeit kommen sich die beiden näher – doch kann Summer Gabriel wirklich trauen?
[Quelle: Droemer Knaur]

DIE (wichtigsten) CHARAKTERE

Summer Price ist ein Klavierwunderkind mit einem absoluten Gehör. Sie bewirbt sich um die Aufnahme für das New York Orchester und flüchtet nach der Liebeserklärung ihres besten Freundes bereits früher nach New York, um ihrem Bruder bei einem Song zu helfen. Summer ist eher zurückhaltend und meidet aufgrund ihres Gehörs laute Umgebungen. Trotzdem begleitet sie ihren Bruder auf das Beat it up Festival, um aus ihrem gewohnten Alltag herauszukommen und herauszufinden, was sie will.

Gabriel Blazon ist ein bekannter und erfolgreicher DJ, der unter dem Namen 2g4u (to good for you) am Beat it up Festival als Newcomer teilnimmt. Er ist der schärfste Konkurrent von Summers Bruder Xander und lässt selten eine Gelegenheit aus, um diesen zu provozieren. Gabriel ist selbstbewusst, attraktiv und talentiert. Er kommt sehr gut bei seinen weiblichen Fans an, was dieser natürlich bei jeder Gelegenheit zu seinem Vorteil ausnutzt.

Xander Price ist Summers Zwillingsbruder und ein bekannter DJ (PriceX). Er nimmt, wie Gabriel, als Newcomer am Beat it up Festival teil und hofft, mit Summers Songs eine neue Agentur für sich gewinnen zu können. Xander liebt Musik, ist selbstbewusst und wortgewandt. Er kann Summer sehr leicht von etwas überzeugen, das sie eigentlich gar nicht tun möchte und denkt nicht oft über Konsequenzen nach.

MEINE MEINUNG

Beat it Up ist ein klassisches Stella Tack Werk. Wer bereits Bücher von ihr gelesen hat weiß, was das bedeutet: locker-leichte Lektüre, die einen durchgehend zum Schmunzeln bringt. Mit ihrem ersten New Adult Roman bringt uns Stella während der Coronazeit die Festivalszene direkt nach Hause und setzt statt der üblichen Rockstars mal DJs in den Mittelpunkt. Inspiriert wurde sie dabei von diversen bekannten Festivals (u.a. dem Burning Man) und ich muss sagen, liebe Stella, #burnthesofa ist wirklich grenzgenial! Ich musste beim Lesen wirklich mehrfach laut lachen oder den Kopf schütteln und konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand nehmen. Die Geschichte liest sich wirklich schnell, ist dabei aber trotzdem emotional.
Der Einstieg in das Buch fiel mir deshalb sehr leicht. Mit Summer begleitet man eine sehr sympathische Protagonistin, die sich im Laufe der Handlung wirklich gut entwickelt. Obwohl ich die Sache mit ihrem absoluten Gehör (und den daraus entstehenden Problemen) nicht ganz realistisch fand, wurde die Sache ziemlich gut umgesetzt. Ich mochte Summer wirklich gerne, denn sie ist leidenschaftlich und verfolgt ihre Träume. Gleichzeitig versucht sie aber auch, aus ihrer Komfortzone auszubrechen, was ihr aufgrund ihrer Hörprobleme nicht leicht fällt. Auch Xander mochte ich ziemlich gerne. Anders als seine Zwillingsschwester ist dieser nämlich ziemlich extrovertiert und lässt sich von niemanden beeinflussen.
Die Idee von zwei rivalisierenden DJs fand ich super! Der Konkurrenzkampf zwischen Gabriel und Xander nimmt einen großen Part im Buch ein und sorgt für viel Drama und Streit. Summer gerät natürlich dazwischen, kann sich Gabriels Charme aber nicht vollständig entziehen. Wie könnte sie auch! Gabriel ist süß, frech und attraktiv. Außerdem liebt er Musik und hat eine Stimme, die Summer immer wieder als „Karamellstimme“ beschreibt.
Das Ende gefiel mir leider nicht so gut. Denn trotz toller Charakterentwicklung fand ich es zu schnell und einfach. Ich würde es als „klassisches NA Finale“ beschreiben, denn alle Probleme waren plötzlich wie von Zauberhand verschwunden und die Zukunft rosig. Für mich ist da viel Luft nach oben, aber das ist natürlich Geschmackssache.

„In meinem Leben ergibt selten etwas Sinn. Aber ich glaube, du hast das Potenzial, eines der wenigen Dinge zu sein, die Sinn ergeben könnten.“

S. 147

FAZIT

Beat it Up ist eine humorvolle, locker-leichte New Adult Geschichte mit wirklich sympathischen Charakteren. Obwohl es in mancher Hinsicht nicht sehr realistisch ist und ich mir ein anderes Ende gewünscht hätte, kann ich das Buch wirklich jedem empfehlen! Die Festival Atmosphäre, gemischt mit dem klassischen Stella Humor (ich lache immer noch über diese Hummerszene!) bringt ein paar wirklich schöne Lesestunden. Die Liebesgeschichte ist ebenfalls richtig schön! Summer und Gabriel kabbeln sich die meiste Zeit, sodass die Funken sprühen. Für mich hat Gabriel richtiges Bookboyfriend Potenzial!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s