Rezension: Frozen Crowns Dilogie [Asuka Lionera]

Dass ich ein großer Asuka Lionera Fan bin, sollte inzwischen kein Geheimnis mehr sein. Die Frau weiß nämlich einfach, was mir gefällt! Somit war auch klar, dass ich die Frozen Crowns Dilogie lesen musste und da ich es irgendwie übersehen habe, diese Rezensionen zu schreiben, gibt es nun meine Gedanken zur gesamten Dilogie. Viel Spaß!

Produktinformationen: ISBN: 978-3-522-50714-1 | 512 Seiten | Planet Verlag | Hardcover

INHALT BAND 1

Als das Königspaar des Eisreiches Fryske beschließt, seine einzige Tochter mit dem jungen König der Feuerlande zu vermählen, bleibt Davina, der Kammerzofe der Prinzessin, nichts anderes übrig, als ihrer Herrin in das fremde Reich zu folgen. Doch auf dem Weg in die neue Zukunft wird ihre Eskorte von Kriegern des Erdreiches überfallen. Davina überlebt nur dank der Hilfe eines mutigen Kämpfers, der niemand Geringeres ist als Leander, der Erste Ritter der Feuerlande. Die beiden raufen sich zusammen, um die verschwundene Prinzessin zu finden, und kommen sich auf ihrer Suche immer näher. So nah, dass ein Kuss uralte, eisige Kräfte in Davina erweckt. Aber Leander ist nicht derjenige, der diese Magie hätte entfesseln dürfen …

GEDANKEN ZU BAND 1

Wow, wow und nochmal wow! Schon nach Feral Moon wusste ich, dass Asuka krass-coole Romantasy schreibt und genau zu wissen scheint, was ich brauche, um zum Fangirl zu werden. Bei Frozen Crowns hat sie das erneut bewiesen und mir mit Davina und Leander zwei so tolle Charaktere geschenkt, dass ich nicht weiß, wie ich meine Liebe zu ihnen und zu ihrer Geschichte ausdrücken soll. Bei Asuka kann man sich einfach darauf verlassen, dass sie kein künstliches Drama erzeugt und ihre Charaktere die Handlung mit genügend Spannung und Emotionen füllen, sodass man einfach nicht aufhören kann zu lesen. Davina und Leander sind großartig ausgearbeitet und harmonieren einfach perfekt! Davina ist mutig und stark, aber ohne perfekt zu sein. Sie hat genügend Fehler, um sich mit ihr identifizieren zu können und ihr jeden Erfolg, den sie sich hart erkämpft, zu gönnen und sogar zu erhoffen. Leander ist einer dieser Charaktere, die man zur Seite nehmen und heftig schütteln möchte. Zu Beginn versteckt er sein wahres Ich nämlich hinter einer kalten und pflichtbewussten Fassade, die Davina aber zum Glück schnell zum Schmelzen bringt. Ich fand die beiden einfach toll und auch die Art und Weise wie sie sich nähergekommen sind. Es war ruppig, etwas schwierig, aber gerade deswegen am Ende wunderschön und perfekt.

Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen, denn sie tragen dazu bei, dass sich Davina und Leander weiterentwickeln. Ich mag es immer gerne, wenn Nebencharaktere eine echte Aufgabe haben und nicht nur Randstatisten sind. Das hat Asuka hier wirklich toll gemacht. Die Handlung ist spannend und abwechslungsreich. Zwar konnte ich den großen Twist schon früh erahnen, aber das hat die Auflösung nicht weniger spannend gemacht. Auch die dargestellte Welt war großartig. Es gibt verschiedene Gebiete (Feuerreich, Eisreich und Erdreich), die sich im Krieg befinden und die über ganz eigene Waffen und Magie verfügen. Hier hat mir besonders gut gefallen, dass die Welt sehr logisch und authentisch dargestellt war. Das Magiesystem fühlte sich vollkommen natürlich an, ebenso wie die Storyline.
Zum Schreibstil muss ich wahrscheinlich nicht mehr viel sagen. Wer die Bücher von Asuka kennt, weiß, dass sie sehr detailliert, dabei aber wahnsinnig emotional und dennoch locker und flüssig schreibt. Es fällt einfach wahnsinnig leicht, sich in ihre Geschichten fallenzulassen.

INHALT BAND 2 (Achtung Spoiler zu Band 1)

Um diejenigen zu beschützen, die ihr wichtig sind, muss Davina ihre eigenen Gefühle tief in sich einsperren und sich dem Willen anderer beugen. Ihr Herz gehört jedoch nach wie vor Leander, dem ersten Ritter des Feuerreichs. Doch die Aufdeckung ihrer heimlichen Liebe ist nicht ihr größtes Problem: Ein Krieg, in dem Davinas Eismagie von entscheidendem Vorteil ist, schwelt an allen Fronten. Erneut wird sie zum Spielball der Herrscher, ungeachtet dessen, dass sie dabei ihr Leben verlieren könnte. Um seine Liebste zu retten, braucht Leander Verbündete. Doch diese zu finden, erweist sich als äußerst schwierig …

GEDANKEN ZU BAND 2

Auch Band 2 überzeugt mit den starken Charakteren, die sich hier wirklich toll weiterentwickeln. Davina ist sehr aus sich herausgekommen und wagt es endlich, ihr Schicksal selbst zu wählen, selbst wenn das bedeutet, sich in Gefahr zu begeben. Leander tat mir zu Beginn des Buches unglaublich leid. Mein Herz ist zusammen mit seinem mehrfach gebrochen, nur um zwischendurch hoffnungsvoll zu schlagen, weil sich ja vielleicht doch noch eine Chance für sein Glück ergeben könnte. Trotzdem muss ich zugeben, dass mir Band 2 nicht ganz so gut gefallen hat wie der Vorgänger. Das lag daran, dass es hier in der Mitte einige Längen gab, die handlungstechnisch nicht besonders spannend waren. Versteht mich nicht falsch: Das Buch war großartig und der Entwicklung der Charaktere wird sehr viel Raum gegeben, weshalb alles sehr authentisch ist. Aber gerade durch die langwierige Charakterentwicklung rückte die Handlung etwas in den Hintergrund. Es wird sehr politisch und die Liebesgeschichte wird ein bisschen kitschig, was ich schade fand.
Der Schreibstil war aber wieder absolut toll und hat mich glücklich gemacht. Ich konnte mich gut fallenlassen und habe jede Seite genossen – auch die Längen. Was ich noch einmal extra betonen muss, ist das unfassbar tolle Characterbuilding. Leander und Davina sind so toll und ich liebe sie für alles, was sie sind. Ganz besonders toll fand ich, dass Leander so sehr an Davina geglaubt hat und sie ihre Schlachten selbst führen ließ. Es ging nie darum, sie vor allem und jedem zu beschützen, sondern er wollte immer, dass sie sich selbst so sehr vertraut und an sich glaubt, wie er es tut. Es war einfach großartig mitzuerleben, wie Davina nach und nach ihre Stärke anerkannt hat und immer selbstbewusster wurde. Leander war dabei immer an ihrer Seite und gab ihr gleichzeitig den nötigen Raum. Genau wie es sein soll.

FAZIT ZUR DILOGIE

Frozen Crowns ist eine wirklich gelungene Romantasy Dilogie. Asuka Lionera hat mich wieder einmal absolut begeistert und mir erneut zwei Charaktere zum Verlieben geschenkt. Absolute Empfehlung für alle Fans von magischen Liebesgeschichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s