Rezension: Schattentanz [Maxym M. Martineau]

Mit Schattentanz startet der erste Band der Tiermagier-Trilogie von Maxym M. Martineau im Kyss Verlag. Thematisch kann man die Geschichte in einer Mischung aus Phantastische Tierwesen und Pokémon einordnen, was definitiv interessant ist. Ob mich das Buch überzeugen konnte, könnt ihr hier nachlesen. Viel Spaß!

Produktinformationen: ISBN: 978-3-499-00522-0 | 512 Seiten | Kyss Verlag | Paperback

INHALT

GEFÄHRLICHE MAGIE
Leena ist eine Tiermagierin. Mit ihren Kräften kann sie eine einzigartige, tiefe Verbindung zu magischen Wesen herstellen. Doch der Prozess birgt Gefahren. Ist das Tierwesen zu mächtig, endet er meist mit dem Tod des Tiermagiers.
DUNKLE HERZEN
Noc ist ein Assassine. Seine Welt sind die Schatten. Liebe darf er sich nicht erlauben, ebenso wenig wie Gnade. Denn hat er erst mal einen Auftrag angenommen, zwingt ihn die dunkle Magie seiner Gilde, ihn auszuführen. Oder selbst zu sterben.
VERBOTENE LIEBE
Leena und Noc. Magierin und Mörder. Er soll sie töten, sie macht ihm ein Angebot, das er nicht ausschlagen kann. Es ist undenkbar, dass sie Gefühle füreinander entwickeln. Unmöglich. Und doch geschieht genau das …

GEDANKEN ZUM BUCH

Die Reihe rund um Leena, die Tiermagierin und Noc, den Assassinen hat mich thematisch nie angesprochen. Magische Tierwesen erinnerten mich zu sehr an Harry Potter und da bin ich ja bekanntlich kein Fan der Bücher (sorry for that unpopular opinion!). Aber da mir die Reihe immer wieder empfohlen wurde, entschied ich mich dann doch dafür, wenigstens Band 1 eine Chance zu geben. Und soll ich euch etwas verraten? Zum Glück habe ich das getan!
Obwohl ich die ersten 50 Seiten etwas mit dem Schreibstil und der eingeführten Welt gekämpft habe, konnte ich das Potenzial der Geschichte schon sehr früh erahnen. Schattentanz ist nämlich ein Buch, das mit jedem Wort besser und besser wird und sobald man einmal die anfängliche Hürde gemeistert hat, wird man vollkommen in die Handlung hineingezogen. Die dargestellte Welt, die Magie und vor allem die Tierwesen sind so unglaublich kreativ und originell, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen und zwei Tage lang auf Schlaf verzichtet habe. Meine Augenringe waren schrecklich, aber ich habe sie mit Stolz getragen, weil ich dadurch Leena und Noc begleiten konnte. Die beiden sind mir einfach so schnell ans Herz gewachsen, dass ich mich auch lange nach dem Beenden des Buches nicht von ihnen lösen wollte. Leena ist nämlich unglaublich toll. Sie ist mutig, stark und hat ein wahnsinnig großes Herz. Noc hat echt großes Bookboyfriend Potenzial. Dieser Kerl ist einfach der Wahnsinn! Außen eiskalt und knallhart, aber im Herzen ein fürsorglicher, liebenswerter und lustiger Mann, der einfach zu seinen Gefühlen stehen möchte. Die Liebesgeschichte ist tragisch-schön und hat mir permanentes Herzflattern bereitet. Ich habe jede Sekunde davon geliebt! Aber nicht nur Leena und Noc haben mich restlos begeistert, sondern auch die zahlreichen Nebencharaktere und Tierwesen. Besonders die Gruppe Assassinen hat sich in mein Herz geschlichen und mich durch ihre raue, etwas düstere, aber dennoch liebenswerte Art verzaubert.

FAZIT

Schattentanz ist ein grandioser Einstieg in eine wundervolle Fantasyreihe. Der Weltenaufbau, die Charaktere und die Handlung haben mich absolut begeistert und das, obwohl mich die Reihe thematisch gar nicht angesprochen hat. Die Kombination aus der Tiermagierin Leena und dem Assassinen Noc ist tragisch-schön und voller Emotionen. Ich bin schon sehr gespannt, welche Überraschungen diese Reihe noch parat hat. Band 1 ist auf jeden Fall ein Jahreshighlight!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s