Rezension: The Play – Spiel mit dem Feuer [elle Kennedy]

Hallo, ihr Lieben!
Heute melde ich mich wieder mit einer Rezension und zwar zum 3. Teil der Briar-U Reihe von Elle Kennedy. Ihr wisst ja, dass ich diese College Romance Geschichten liebe, ganz besonders wenn sie mit Sportlern zu tun haben. In The Play darf nun endlich Hunter seine Geschichte erzählen und wie sehr ich das geliebt habe, könnt ihr hier nachlesen. Viel Spaß!

INHALT

Nach einer katastrophalen letzten Saison fasst Hunter Davenport, der neue Kapitän des Briar-Eishockeyteams, einen klaren Entschluss: Keine Niederlagen mehr, keine Ablenkungen – und vor allem: keine Frauen. Ab sofort lebt er offiziell im Zölibat. Doch seine Kommilitonin Demi Davis stellt seine guten Vorsätze auf eine harte Probe. Denn nach der Trennung von ihrem Freund ist sie auf der Suche nach Ablenkung und genießt es, mit Hunter zu spielen. Obwohl er fest entschlossen ist, Demi zu widerstehen, fällt es Hunter immer schwerer, auch seinen Körper davon zu überzeugen – und sein Herz …
[Quelle: Piper Verlag]

Hunter & Demi

Hunter Davenport wurde gerade zum Captain des Eishockeyteams gewählt und möchte die katastrophale Saison vom letzten Jahr wiedergutmachen. Er hat es sich zum Ziel gesetzt, sich unter keinen Umständen vom Sport ablenken zu lassen und sich den Keuschheitsgürtel angelegt. Keine Frauen, keine Dramen, keine Katastrophen – so lautet sein Plan. Mit seinem Ruf als waschechter Frauenheld keine leichte Aufgabe. Doch Hunter ist viel mehr als sein Äußeres. Neben seinem trainierten Körper und dem hübschen Gesicht, ist Hunter eine liebe, treue und loyale Seele. Er hält zu seinen Freunden und ist immer für die Menschen da, die ihm etwas bedeuten. Hunter ist sehr charakterstark, lustig und schlagfertig. Ich mochte ihn von Anfang an und kann mit Stolz behaupten, dass er neben Dean mein absoluter Liebling der Reihe ist.
Demi Davis ist eine totale Frohnatur und das perfekte Gegenstück zu Hunter. Sie ist schlagfertig, lustig und weiß genau was sie will. Gleichzeitig ist sie aber auch sehr einfühlsam und möchte den Menschen helfen. Als die beiden zusammen für ein Uniprojekt arbeiten, spürt man sofort, dass sich hier etwas tolles entwickeln kann. Leider ist Demi in einer festen Beziehung und Hunter hat sich selbst ein Versprechen gegeben, wodurch es lange braucht, bis aus den beiden schließlich mehr wird. Aber gerade dieses langsame Herantasten und die Freundschaft der beiden hat mir richtig gut gefallen. Ich habe das Zusammensein und besonders die witzigen Dialoge der beiden sehr genossen. Es hat wirklich Spaß gemacht, sie zu begleiten.

WEITERE GEDANKEN ZUM BUCH

Mit The Play hat Elle Kennedy wieder einmal bewiesen, warum sie zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen gehört. Bei ihren Geschichten weiß man einfach, was einen erwartet und sie liefert immer 100% ab. Der lockere Schreibstil zieht mich jedes Mal in seinen Bann, denn ich kann mich einfach fallenlassen und genießen. Elle Kennedy weiß einfach, wie man die perfekte Mischung aus Humor und Emotionalität setzt, sodass ihre Bücher nie langweilig oder übertrieben dramatisch werden. Zudem packt sie genügend Ernsthaftigkeit hinein, damit man sich mit den Charakteren identifizieren kann.
Ich wusste von der ersten Seite an, dass ich Hunter und Demi zusammen liebe. Ihre Beziehung fängt platonisch an, da Demi in einer (scheinbar) glücklichen Beziehung mit ihrem Kindheitsfreund ist. Auch Hunter macht keine Anstalten, sich Demi auf sexuelle Weise zu nähern, obwohl er sich von Anfang an zu ihr hingezogen fühlt. Trotzdem kommen sich die beiden näher und werden richtig gute Freunde. Sie flirten miteinander, ohne es wirklich ernst zu nehmen, ziehen sich gegenseitig auf und geben sich Ratschläge. Ich fand es so toll, die beiden miteinander zu erleben, denn ihre Beziehung ist viel mehr als nur eine Collegeromanze. Was sich Demi und Hunter hier aufgebaut haben, ist für die Ewigkeit und das fand ich soooo schön!
Ich weiß gar nicht, was ich zu dem Buch sagen soll. Es war einfach ein Erlebnis! Nicht nur, weil Hunter einfach ein Schatz ist, Demis loses Mundwerk zu megalustigen Dialogen führt, sondern auch weil wir die ganze Briar Eishockeymannschaft begleiten und besser kennenlernen. Es gibt sogar ein neues Mitglied: Pablo Eggscobar, das Ei-Maskottchen mit eigenem Instagram Account. Ich verspreche euch, die Szenen mit diesem Ei sind zum Totlachen.

FAZIT

Ihr merkt, ich bin begeistert! Bei Elle Kennedy kann man sich einfach immer darauf verlassen, dass sie genau das abliefert, was sie verspricht. Am besten gefiel mir die tiefe Freundschaft zwischen Demi und Hunter und dass sich beide Charaktere individuell entwickelt haben. Ihre Verbindung ist 100%ig bei mir angekommen. Zusammen mit dem Humor und dem lockeren Schreibstil ist dieses Buch so viel mehr als einfache College-Romance. Ihr müsst diese Reihe einfach lesen! Seht dieses Fazit also nicht nur als Buchtipp, sondern als direkte Aufforderung zum Kauf. Vertraut mir einfach. Wenn ihr romantische Geschichten mit heißen Collegesportlern mögt, die euch auf jeder Seite zum Lachen bringen, dann ist diese Reihe genau das Richtige für euch. Für mich ist The Play definitiv ein Highlight!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s